Beschreibung

AUTONEST V9

rechnergestützte Verschnittoptimierung / Zuschnittsoptimierung unter Windows 7 / 8 /10
(Vorversionen auch unter XP)

rechnergestützte Verschnittoptimierung / Zuschnittsoptimierung für die automatische Verschachtelung von Teilen im DXF-Format in Autodesk AutoCAD oder als eigenständiges Optimierungsprogramm für Materialien wie Bleche, Holz, Stoffe, Leder oder Folien.

Verschachtelung in AutoCAD

Abbildung 1 : Verschachtelung in Autodesk AutoCAD

 

 

 

Automatische Verschachtelung

Wo das Material wie geschnitten wird, ermittelt das Programm AutoNEST über einen sogenannten Schachtelungsvorgang. Dabei versucht es, die einzelnen Stücke so anzuordnen, daß es zum einen die Schnittwege und zum anderen die Überschüsse minimiert. Der Produktionsprozeß wird dabei sehr früh in wesentlichen Punkten mitdefiniert und die Materialberechnung erfolgt bereits in einem Stadium, wo man noch nicht eine Rolle Leder, Teppich oder gar Stahlplatten angeschafft hat.

Vorplanung erleichtert

Mit AutoNEST definiert der Anwender die gewünschten Formen (Muster) als AutoCAD-Zeichnungen und versieht sie anschließend mit einem entsprechenden Namen. Für den Schachtelvorgang sind dann die Materialabmessungen und die jeweils gewünschten Formen (Name und Anzahl) vom Anwender einzugeben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 2 : Definition der zu verschachtelnden Teile

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rohteildefinition

Um eine anwendungsgerechte Verschachtelung berechnen zu können, gibt der Anwender die Dimensionen der Rohteilplatten an. Alternativ können auch sogenannte unregelmäßige Rohteilplatten definiert werden.

Abbildung 3: Definition der Rohplatten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flexible Übergabeformate

AutoNEST erzeugt anschließend selbständig ein Layout für eine mögliche Anordnung der einzelnen Elemente.

Außerdem legt AutoNEST die Ergebnisse der Analysen in einer ASCII-Datei ab, die Lage und Orientierung der einzelnen Formstücke zeigt. Diese Datei läßt sich von anderen Programmen – falls notwendig – weiterverarbeiten. Der Schachtelvorgang selbst erfolgt mit sehr hoher Geschwindigkeit. Sämtliche beschriebenen Schritte werden durch entsprechende Menüs in AutoNEST unterstützt.

Die fertig geschachtelten Platten liegen als normale AutoCAD-Zeichnungen vor. Sie lassen sich aus diesem Grund problemlos im AutoCAD weiterverarbeiten. So kann man AutoNEST auch als einen externen Zwischenschritt bei der Konstruktion ansehen, dem man die Zeichnung zur Überarbeitung gibt und mit dem Ergebnis weiterkonstruiert.

Abbildung 4: allgemeine Konfiguration von AutoNEST

spezielle Verschachtelungsbeispiele

Hier noch spezielle Verschachtelungsoptionen, die eingestellt werden können:

Abbildung 5: Verschachtelung von Teilen mit Verbindungsstegen

Abbildung 6: Schachteln mit Scherschnitt-Layout

Abbildung 7: Teil in Teil Verschachtelung